Datenschutzerklärung

1. Allgemeine Hinweise zum Datenschutz und Sicherheit

Vielen Dank fr das Interesse an unserem Onlineauftritt. Der Schutz der persönlichen Daten der Nutzer unserer Webseite liegt uns sehr am Herzen. An dieser Stelle möchten wir Nutzer daher über den Datenschutz in unserem Projekt "eGender" informieren. "eGender" umfasst eine Informationsseite und einen durch Passwort geschützten eLearning Kurs Gendermedizin. Selbstverständlich beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutzgesetze.

Das Institut für Geschlechterforschung in der Medizin (GIM), Charité-Universitätsmedizin Berlin hat sich zur Aufgabe gemacht, die Vertraulichkeit personenbezogener und besonders schutzwürdiger Daten von Nutzern zu wahren. Daher ist für uns die Beachtung gesetzlicher Vorschriften bei der Verwendung personenbezogener Daten durch moderne Informations- und Kommunikationstechnologien eine Selbstverständlichkeit.

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Dabei handelt es sich um Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Hierunter fallen z.B. Angaben wie Name, Post-Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, ggf. aber auch Nutzungs- oder Bestandsdaten wie IP-Adresse. Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist der Geschäftsbereich IT der Charité-Universitätsmedizin Berlin. Beim Besuch unserer Website – ohne Anmeldung und Eingabe von Daten – werden keine persönlichen Daten aufgezeichnet. Unsere Serverlogs erfassen lediglich die zur Verbindungsaufnahme erforderlichen Informationen wie: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden die IP-Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Diese Daten werden statistisch ausgewertet, um die technische und inhaltliche Qualität unseres Internetauftritts zu optimieren.

Bei Nutzern, die einen Account anlegen möchten, benötigt das GIM zum Zwecke der Vertragsanbahnung- und ggf. -Durchführung personenbezogene Daten des Nutzers, die dieser bei der Registrierung angibt. Dabei handelt es sich um die notwendigerweise anzugebenden Daten – wie die Anrede, den Namen und die E-Mail-Adresse des Nutzers.

2. Umfang der Datenerhebung und -speicherung

Personenbezogene Daten müssen Nutzer nur dann abgeben, wenn es für die Anlage und Nutzung unseres e-Learning-Accounts erforderlich ist.

Nach der Löschung Ihres Account werden Ihre Daten gesperrt und gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich einer darüber hinausgehende Datenverwendung zugestimmt haben.

3. Verwendung von Cookies

Die Charité-Universitätsmedizin Berlin (GB IT) setzt zur Erhöhung des Komforts bei der Nutzung Cookies ein, um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf dem Rechner des Nutzers abgelegt werden. Die verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder von der Festplatte des Nutzers gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies).

Selbstverständlich kann der Nutzer die Websites auch ohne Cookies betrachten. Wenn der Nutzer nicht möchte, dass die Webseite "eGendermedizin" sein Computer wiedererkennt, kann der Nutzer das Speichern von Cookies auf seiner Festplatte verhindern, indem er in den Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählt. Wie das im Einzelnen funktioniert, kann der Nutzer der Anleitung des Browser-Herstellers entnehmen.

4. Zweckgebundene Datenverwendung

Die Charité beachtet den Grundsatz der zweckgebundenen Datenverwendung und erhebt, verarbeitet und speichert daher die personenbezogenen Daten eines Nutzers nur für die angegebenen Zwecke. Eine Weitergabe der persönlichen Daten an Dritte erfolgt nur, sofern dies zur Erbringung der Dienstleistung oder zur Vertragsdurchführung – wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben – notwendig ist. Auch die Übermittlung an auskunftsberechtigte staatliche Institution und Behörden erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Auskunftspflichten oder wenn die Charité durch eine gerichtliche Entscheidung zur Auskunft verpflichtet werden.

Den unternehmensinternen Datenschutz nimmt die Charité ebenfalls sehr ernst. Die Mitarbeiter und die vom GIM beauftragten Dienstleistungsunternehmen und anderen Forschergruppen sind vom GIM zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet worden.

5. Auskunft-, Widerrufs- und Widerspruchsrecht

Der Nutzer erhält jederzeit ohne Angabe von Gründen kostenfrei Auskunft über seine bei der Charité-Universitätsmedizin Berlin gespeicherten Daten. Der Nutzer kann zudem jederzeit seine bei der Charité-Universitätsmedizin Berlin erhobenen Daten sperren, berichtigen oder löschen lassen. Auskunftsbegehren und andere Wünsche sind an den Datenschutzbeauftragten der Charité zu richten. Datenschutzbestimmungen und Handhabungen zum Datenschutz können sich laufend ändern. Es ist daher ratsam und erforderlich, sich über Veränderungen der gesetzlichen Bestimmungen und der Praxis von Unternehmen laufend zu informieren.